Presse

Pressespiegel - alles rum um das Thema Dokumenten-Management.

„Bei der nächsten Sintflut wird Gott Papier verwenden“

27.11.2006

„Bei der nächsten Sintflut wird Gott Papier verwenden“ / HNA half drei Ausbildungsstellen zu finden

 

25. Hausmesse des Digitalisierungsnetzwerk / „lesspaper“ seit 2 Jahren als einzigartiges Dokumenten-Management-Netzwerk erfolgreich

 

Vom Kleinbetrieb über den Mittelstand bis zur Industrie, bei Behörden und im Gesundheitswesen – alle kämpfen gegen die Papierflut. Angebote, Lieferscheine, Rechnungen oder Patientenakte, alles will abgeheftet und verwaltet werden. Der Diplomat und Schriftsteller Romain Gary brachte es schon vor über 30 Jahren auf den Punkt: „Bei der nächsten Sintflut wird Gott nicht Wasser, sondern Papier verwenden.“

 

Im Papier ertrinken braucht jedoch heute kein Unternehmen mehr. „Die meisten Industriebetriebe haben schon auf modernes Dokumenten-Management umgestellt. Der Mittelstand zieht jetzt nach“, sagt Heinz Jacob, Sprecher des Kooperationsnetzwerkes Lesspaper aus Kassel. Am 13. Juli 2006 hat das Netzwerk Jubiläum. Um 9 Uhr und um 14 Uhr findet die 25. Hausmesse bei der Pro Dokument gGmbH in der Mündener Straße 45 statt.

 

Vor genau zwei Jahren schlossen sich die Firmen Pro Dokument gemeinnützige GmbH, Networking Concepts GmbH, Heinz Jacob Lesspaper-Solutions und die Kasseler Werkstatt zu einem Verbund regionaler Dokumenten-Management-Anbieter zusammen. „Jedes einzelne Unternehmen ist Spezialist in seinem Fach“, beschreibt Peter Rinder, Geschäftsleitung der Networking Concepts GmbH, die Zusammenarbeit. Das sei einzigartig in Hessen wenn nicht bundesweit. Von individuellen Hard- und Software-Lösungen, über professionelle Scandienstleistungen, Druckkostenanalysen bis zur sicheren Aktenvernichtung decke das Netzwerk das gesamte Spektrum des Dokumenten-Managements ab.

 

Der Kundenstamm wächst stetig, vom kleineren Mittelstand, über Industrie, Gerichte und Finanzbehörden und Versicherungswirtschaft. Auf Grund dessen konnte allein das vom Landeswohlfahrtverband geförderte Integrationsunternehmen Pro Dokument gGmbH in den letzten zwei Jahren 8 neue Arbeitsplätze für Schwerbehinderte schaffen. Im August 2006 beginnen zusätzlich drei junge Menschen ihre Ausbildung zur Bürokauffrau und zum Fachinformatiker für Systemintegration. Alle drei sind schwerbehindert. „Wir haben lange nach Bewerbern gesucht und keine gefunden“, erklärt Betriebsleiter Roland Müller. „Letztlich haben sich auf Grund des auf uns bezogenen HNA-Artikels „Lehrlinge verzweifelt gesucht“ (HNA, 23.05.2006) geeignete Ausbildungswillige gemeldet.“

 

 

(278 Worte; 2.180 Zeichen)

Kassel, 2006-07-06

 

« ZURÜCK

Unternehmen

Unternehmen

kunden-orientiert, innovativ                     ...mit sozialem Auftrag

Daten-Hosting

Daten-Hosting

Data-Hosting - Zugriff auf Ihre Daten ...jederzeit sicher und weltweit!

Projekt-Management

Projekt-Management

Unser Dienstleistungsportfolio ist ganzheitlich und modular.